Step-by-Step Umbauarbeiten zum Weltreisefahrzeug an einem Land Rover Defender 2.2TDCI

Erneuerung Dopelbatteriesystem

Um in Zukunft immer ausreichend Energiereserven zu haben, wurde das alte Doppelbatteriesystem durch unser System mit einer Lithium-Ionen-Batterie ersetzt.

Junction-Box II.

Für eine saubere Anbindung von zusätzlichen Verbrauchern war es besonders wichtig, dass Absicherung und Zugänglichkeit stimmen. In der Junction-Box II. wurden die Relaissteuerung für Zusatzscheinwerfer und Tagfahrlicht, heizbarem Separ-Kraftstofffilter, der Wasserstandheizung und diversen anderen Verbrauchern / Steckdosen aus der Cubby-Box Professional bereitgestellt.

Modulkabelbaum

Für die spätere Installation von Unterflurtanks, Stromversorgung für das Hubdach, Druckluftkompressor, Cubby-Box Professional und heizbarem Separ-Kraftstofffilter wurde unser Modulkabelbaum eingebaut.

Außerdem werden für den späteren Anschluss einer Webasto Wasserstandheizung das T100HTM und der Kabelbaum für die Standheizung eingebaut.

 

PSP (Power supply point)

Erweiterungsbaustein zur Fahrzeugelektrik ist unser PSP im linken vorderen Kotflügel. Hier platziert ist die Abnahmestelle für Druckluft vom im Innenausbau untergebrachten Druckluftkompressor, Ein Fremdstartpunkt (+ und -), der Hauptschalter für die Seilwinde, der Anschluss für ein mobiles Solarpanel und eine weitere 12V-Steckdose für diverse Verbraucher), sowie der Anschluss für Landstrom (230V).

Cubby-Box Professional

Die Cubby-Box Professional integriert einen nahezu unsichtbaren Dokumentensafe und beinhaltet neben mehreren 12V-Steckdosen die Schalter für ABS/TC, die Förderpumpen für unsere Unterflur-Dieseltanks, den Druckluftkompressor, die Notstarttaste des Doppelbatteriesystems und die Kontrollleuchte für den heizbaren Separ-Kraftstofffilter.

Die Stromversorgung und Absicherung erfolgt über die Junction-Box II.

Rostschäden / Abdichten der Bodengruppe

Unzulänglichkeiten bei der Hohraumkonservierung und beim Unterbodenschutz führen häufig zu kleinen Rostnestern an den Einstiegen des Land Rover Defender. So auch hier. Wir haben beide Einstiege komplett überarbeitet und neu lackiert, damit die Investitionen in das Fahrzeug eine gute Basis haben und die Freude am Fahrzeug nicht getrübt wird. Gleichzeitig wurden Bodengruppe und C-Säule gereinigt und ordentlich abgedichtet.

Unterflur-Dieseltanks

Um die Reichweite zu erhöhen, sollte die Geländetauglichkeit des Land Rover Defender nicht durch weit herausragende Zusatztanks eingeschränkt werden. Montiert wurden unsere Unterflurtanks aus 4mm starkem Aluminium.

Seitenaufprallschutz

Eine gute Investition in die Sicherheit der Passagiere und des Fahrers: Unser Seitenaufprallschutz aus Edelstahl ist an mehreren Punkten mit dem Chassis verschraubt. Die Pulverbeschichtung in RAL9005 Grobstruktur sehr widerstandsfähig.

Der bislang verbaute Seitenaufprallschutz musste weichen.

MERIDIAN Innenausbau

Schritt für Schritt bekommt der Defender einen kompletten Inennausbau. Begonnen wird mit den Boxen für die Technik samt Trinkwassertank aus Edelstahl mit einem Fassungsvermögen von 78 Litern.

Ein Laderaumboden aus Teakholz mit integrierten Airlineschienen sorgt für eine gemütliche Atmosphäre und ist dazu extrem robust.

Upgrade Fahrwerk

Das ursprünglich eingebaute Fahrwerk wurde durch neue Federn und einstellbaren Radflo-Stoßdämpfern ersetzt, um den Anforderungen an kommende Reisen mit erhöhtem Fahrzeuggewicht gerecht zu werden.

Druckluftsystem

Zuverlässig ölfreie Druckluft mit einem unterflur installierten, 4 Liter fassenden Drucklufttank aus Edelstahl und dem im MERIDIAN-Innenausbau platzierten DÜRR-Kompressor sind in puncto Qualität kein Vergleich zu Billigangeboten aus Fernost und sind praktisch unzerstörbar.

Energie

Energie kann man nie genug an Bord haben. Den Defender haben wir mit hochwertigen Komponenten aus Deutscher und Schweizer Fertigung ausgerüstet. Installiert wurden unter anderem ein Batterieladegerät, ein Solarladeregler und ein Wechselrichter.

Trinkwasser-Filtersystem

Eine sinnvolle Ergänzung zum installierten Edelstahl-Wassertank bilden Wasserpumpe mit Druckspeicher, sowie Haupt und Vorfilter.

 

Diebstahlsicherung

Kleiner Eingriff mit großer Wirkung. Das Fahrzeug könnte nun nur noch mittels Stapler oder Traktor gestohlen werden.